Advents-Sonntagsbrötchen

Überrasche Deine Frau, Deinen Mann, Deine Kinder, Deine Eltern, Deine Großeltern oder einfach Dich selbst mit backfrischen Adventsbrötchen – besser als die vom Bäcker!

  • Brötchen, feritg gebacken
  • Der Teigling wird geformt

Zutaten

  • 270 g Mehl
  • 150 ml Wasser, lauwarm (ca. 45° C)
  • 8 g Salz
  • 21 g Hefe
  • 2 EL Öl (Olivenöl oder Rapsöl, optional)

Die Menge ergibt vier Brötchen und lässt sich auch gerne verdoppeln.

  • Teig, vor dem Gehen
  • Teig, nach dem Gehen

Zubereitung

  1. Alle Zutaten zu einem glatten Teig verkneten
  2. Abgedeckt mit einem Küchentuch 60 Minuten gehen lassen
  3. 4 Brötchen formen, auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und mit einem feuchten Tuch abdecken
  4. Nochmal 20 Minuten gehen lassen, dann einschneiden
  5. Backofen (Umluft) auf 200° C vorheizen und eine ofenfeste Tasse gefüllt mit Wasser in den Ofen stellen
  6. Etwa 20 Minuten backen

Gerne dürfen nach Lust und Laune Körner, Nüsse oder auch Roggenmehl (geringe Mengen) untergemischt werden. Das Rezept funktioniert selbstverständlich auch nach der Adventszeit weiterhin!

  • Der Teigling vor dem Backen
  • Der geformte Teigling

Wer am Sonntagmorgen nicht so früh aufstehen möchte, kann den Teig bereits am späten Vorabend vorbereiten, wenn er den Teig gut abdeckt, damit er nicht zu trocken wird.

Vielen Dank an powerlol für die Inspiration.



Daniel Haus
Daniel Haus

Daniel sah im Alter von neun Jahren zum ersten Mal das Licht und entwickelt seitdem leidenschaftlich Software – seit den späten Neunzigern auch für das Web. Er liebt Unix, die feine Küche sowie 7-saitige Gitarren und leitet die Softwareentwicklung bei BUSINESS TOOLS.